Smoothie

Smoothies kommen aus den Vereinigten Staaten, so wie auch der Wortursprung. Das Wort bedeutet ins Deutsche übersetzt, so in etwa „weich oder glatt“. Der Saft und der Smoothie unterscheiden sich in ihrer Konsistenz, denn bei dem Smoothie sind ganze Früchte, meistens auch mit Schale, vorhanden.

Smoothievariationen
Verschiedene Smoothies

Die Geschichte des Smoothies

Im Jahre 1926 wurden in Los Angeles die ersten Smoothies verkauft. Dieser Saft bestand aus folgenden Bestandteilen:

  • frisch gepressten Orangen
  • Eiklar
  • Vanilleextrakt
  • Wasser
  • Eis
  • Zucker

In den 1960er-Jahren wurde der Smoothie  in den Vereinigten Staaten immer bekannter und auch langsam in anderen Ländern. Für Smoothies gibt es in den Vereinigten Staaten, so wie auch in Deutschland, keine gesetzlichen Vorschriften für die Zutaten. Die genannten und abgebildeten Zutaten müssen lediglich, in einer überwiegenden Menge auf dem Etikett, vorkommen.

Bei der Smoothie Herstellung werden verschiedene Früchte und Gemüsearten zusammen püriert, sodass eine dickflüssige Konsistenz entsteht, welche dem Smoothie vom Saft unterscheidet. Der Saft ist meistens sehr flüssig und enthält Fruchtfleisch. Durch die dickflüssige Masse sättigt ein Smoothie um einiges mehr als ein Saft.

Jedoch sind selbst gemachte Smoothies deutlich gesünder als industriell hergestellte, da sie keine zusätzlichen Konservierungsstoffe enthalten. Zudem eignet es sich ab und zu mit einem Smoothie eine Mahlzeit zu ersetzen.

Smoothievariationen

Aktuell findet man verschiedene Varianten von Smoothies und unterschiedlichen Früchten sowie Gemüsesorten auf dem Markt. Der grüne Smoothie besteht meistens aus grünem Obst oder Gemüse, wie zum Beispiel Äpfeln, Spinat, Salat oder Gurken. Reine Frucht- oder Gemüse-Smoothies sind ebenfalls sehr verbreitet. Es können aber auch Zutaten, wie Milch, Mandelmilch, Nüsse und Gewürze beigefügt werden.

Die Texte werden von Mitarbeitern der Firma Sanpuro verfasst und verwaltet.

(Visited 7 times, 1 visits today)