Refill Deutschland – kostenloses Trinkwasser für einen guten Zweck

fließendes Trinkwasser
Trinkwasser aus einem Hahn

Ob bei über 35 Grad oder bei minus 10 Grad ist viel trinken immer wichtig, da man nur mit einer ausreichenden Menge an Flüssigkeit im Körper fit und gesund bleiben kann.

Anstatt immer wieder neue Plastikflaschen im Kiosk oder im Supermarkt kaufen zu müssen, kann man seine leeren Flaschen einfach und kostenlos unterwegs, durch die Non-profit Organisation „Refill Deutschland“ mit Wasser auffüllen lassen. Trinkwasser ist ein hervorragender Durstlöscher, egal ob zuhause, unterwegs in der Schule, auf einem Shopping -Trip oder gesponsert von seinem Chef auf der Arbeit. Dazu kommt auch noch, dass es keine Kalorien hat und viele wichtige Mineralstoffe enthält.

Überall und jederzeit Wasser umsonst

Immer mehr Geschäfte oder öffentliche Plätze bieten einem die Möglichkeit an Trinkwasser kostenlos beziehen zu können, um somit dem Klimaschutz und der Abfallvermeidung einen Beitrag zu leisten. In fast allen Großstädten gibt es mittlerweile öffentliche Wasserspender, die die Menschen in der Innenstadt mit kostenlosem Trinkwasser versorgen und glücklich machen sollen. Und noch viele weitere sind in Planung.

Durch diese Wasserspender wird der Vorgang der Wasserabfüllung umgangen und macht somit Trinkwasser zu einem umweltschonenden Produkt. Zudem werden CO2- Emissionen verringert, da das Wasser nicht auf langen Wegen transportiert werden muss.

Wozu überhaupt Wasser verschenken?

Die Organisation „Refill Deutschland“ hat sich genau diesen Aspekt zu seiner Aufgabe gemacht. Dieses ehrenamtliche Projekt wurde von Privatpersonen ins Leben gerufen, die nicht nur an den Gewinn denken, sondern auch an unsere Mutter Erde. Um die Entstehung von Plastikmüll zu verringern und um die Plastikinsel im Meer so klein wie möglich zu halten, haben sie sogenannte „Refill-Stationen“ organisiert. Egal ob Kleinstadt oder Großstadt jeder Laden mit geregelten Öffnungszeiten und einem Wasserhahn, kann zur „Refill-Station“ werden. Alle Firmen, Cafés und Supermärkte, die sich an der Aktion beteiligen, zeigen dies durch einen entsprechenden blauen Aufkleber, mit dem Schriftzug „Refill – Station“  an der Tür oder den Fenstern. Gehen Sie in einen solchen Laden, können Sie hier Ihre mitgebrachte Wasserflasche kostenlos auffüllen lassen. Um diese Stationen noch leichter zu finden, gibt es auf ihrer Internetseite eine Karte, auf der alle Stationen aufgezeigt werden.

Leitungswasser ist auch Trinkwasser

Was viele gerne vergessen ist, dass Leitungswasser auch Trinkwasser ist. Zu unserem Glück ist das Leitungswasser in Deutschland von besonders guter und hoher Qualität. Aus diesem Grund spricht auch nichts dagegen es zu trinken und somit die Umwelt zu entlasten.

Denn ein großes Problem beim Kauf von bereits abgefülltem Wasser ist: die Entsorgung der Plastikflaschen. Außerdem ist Plastik leider nicht so leicht abbaubar. Doch im Lebensmittelbereich und im Trinkwasserbereich ist es sehr gut möglich es zu vermeiden, Wasser oder ähnliches in Plastikverpackungen zu kaufen. Es gibt jede Menge Alternativen – die einfachste Lösung für dieses Problem ist täglich seine eigene Trinkwasser Flasche bei sich zu tragen, um dementsprechend Gebrauch von den öffentlichen und frei zugänglichen Wasserspendern zu machen.

(Visited 22 times, 1 visits today)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*