Bubble Tea

Bubble Tea ist ein Teegetränk mit Milch und Eiswürfeln, der mit kleinen Kügelchen gefüllt wird. Die Kugeln enthalten meistens Sirup. Der Tee hat auch seine Bekanntheit unter den Namen Pearl Milk Tea oder Boba.

Bubble Tea in einem Glas
Ein Glas mit Bubble Tea

Geschichte des Bubble Tea

Bubble Tea kommt eigentlich aus Taiwan und wurde dort in den 1980er-Jahren erfunden. Ursprünglich waren in dem Bubble Tea keine Tapiokaperlen, sondern Tee mit einem fruchtigem Sirup oder Püree. Diesen verkaufte man meistens in kleinen Kiosks am Straßenrand. Erst nach einiger Zeit wurde der Bubble Tea mit kleinen Kügelchen, welche mit Sirup gefüllt waren, angeboten. Im Jahre 1990 erlangte der Bubble Tea in Asien, den Vereinigten Staaten und Australien seine Bekanntheit. Dann kam 2009  der Bubble Tea nach Deutschland und Europa. In Deutschland entwickelte es sich für einige Jahre zu einem Trendgetränk, bis sich herausstellte, dass in dem Tee meistens eine zu hohe Dosis von Zucker und Farbstoff enthalten war. Deshalb schlossen die meisten Bubble Tea Läden in Deutschland im Jahre 2013.

Herstellung von Bubble Tea

In Taiwan hat man sich meistens an einem schwarzen oder grünen Tee mit Honig, süßer Kondensmilch und fruchtigem Sirup orientiert. Früher wurden die Kügelchen aus Tapioka, eine anderer Art von Speisestärke, hergestellt. Die Tapiokakugeln kocht man circa 25 Minuten, bis  eine kaugummi ähnliche Konsistenz erreicht und anschließend in eine Zuckerlösung getaucht wird, um einem süßlichen Geschmack zu erzielen. Mit der Zeit hat sich die Herstellung der Kügelchen verändert. Derzeit haben die Kügelchen eine gelartige Konsistenz, welche sich aus einer Algenstärke, mit fruchtigem Sirup, herstellen lassen. Heutzutage gibt es sehr viele Variationen von Bubble Tea, wie der sogenannte Babbel Coffee.

Die Texte werden von Mitarbeitern der Firma Sanpuro verfasst und verwaltet.

(Visited 36 times, 1 visits today)