Slush

Slush ist ein halbgefrorenes Trinkeis, welches man der Kategorie „Wassereis“ zuordnet. In Deutschland bietet man Slush Eis in verschiedenen Geschmacksvarianten an. Unter anderem gibt es Aromen, wie Erdbeere, Waldmeister und Kirsche. Sorten, wie Cola und Zitrone erscheinen ebenfalls in Läden.

Slush in einem Becher
Buntes Slush Eis

Geschichte von Slush

Omar Knedlik, ein Drive-in Besitzer und der Maschinenbauer John Mitchell haben bereits im Jahre 1959 kohlensäurehaltige Limonaden aus dem Gefrierschrank verkauft und versuchten diese mit der Maschine, so gut es geht zu vermarkten. Dies scheiterte, bis 1965 ein Manager der 7-Eleven-Company zufällig das Getränk und die Maschine bei der Konkurrenz bemerkte. Im Jahre 1967  begann die Firmen  mit der Lizenzierung des Markennamens und dem Verkauf des Slurpee.  Allerdings behauptet eine Firma für sich, nach der Erfindung, der Slush-Maschine von Will Radcliff (1939–2014) am 12. November 1972 den ersten Slush in Ohio, in den USA hergestellt zu haben. Der erste Verkauf in Großbritannien ist datiert für die Firma auf das Jahr 1977.

Slush Eis zum Selbermachen

Auch mit klassischen Küchengeräten gestaltet sich die Zubereitung von Slush Eis problemlos. Dafür benötigt man:

  • Wasser
  • Sirup oder Fruchtsaft
  • frische Früchte
  • einen Eiswürfelbehälter
  • einen Mixer oder Eis Crusher

1. Zunächst mischt man das Wasser mit dem Sirup oder dem Fruchtsaft. Wenn man Zucker dazugeben möchte, sollte man beachten, dass das Slush Eis somit flüssiger werden kann.

2. Anschließend gibt man diese Flüssigkeit in einen Eiswürfelbehälter und stellt diesen für circa 10 Stunden in das Gefrierfach.

3. Nachdem die Flüssigkeit vollständig gefroren und sich gefestigt hat, kann man sie mit einem Mixer oder einem Eis Crusher zerkleinern. Sobald man dann die gewünschte Konsistenz erreicht, serviert man diese in Gläsern mit Früchten.

Die Texte werden von Mitarbeitern der Firma Sanpuro verfasst und verwaltet.

(Visited 12 times, 1 visits today)