Ginger Root Beer

Das Ginger Root Beer ist ein altbekanntes Gärgetränk, dessen Hauptzutat demzufolge die Zutat Ingwer ist. Ingwer gilt als gesunde Knolle und hat schon mehrere Küchen erobert. Auch in Kräuter- und Heilgetränken findet es seine Verwendung.

Ginger Root Beer in einem Glas
Ginger Root Beer mit frischem Ingwer

Abstammung des Ginger Root Beers

Die Herkunft des Ginger Root Beers ist nicht eindeutig bewiesen. Die ersten Erkenntnisse des Ginger Root Beers stammen von britischen Soldaten, aus ihrer Rückkehr aus dem Krimkrieg, der sich von 1853 bis 1856 ereignete. So müsste die Kultur aus dem Kaukasus oder dem Baltikum stammen. Das verwandte „Root Beer“ hat sich zur selben Zeit in den USA verbreitet. Anfänglich brauchte man für die Herstellung von Root Beer den Extrakt aus der Sassafrasbaumwurzelrinde. Heutzutage ersetzt  man diesen Extrakt durch ein künstliches Aroma, mit Kohlensäure versetzt. Es gibt eine breite Palette an Traditionen, von selbst gebrauten Kräuter- und Heilgetränken aus pflanzlichen Bestandteilen in den USA.

Herstellung von Ginger Root Beer

1. Zunächst schüttelt man 1 Liter Wasser in ein Gärgefäß und lässt 60 g Zucker und 1 Esslöffel Melasse darin auflösen.

2. Anschließend fügt man 3 Esslöffel Wasserkefir-Kristalle, ohne den Ginger Root Beer hinzu. Um das Ganze zu verfeinern, addiert man circa 20 g Trockenfrüchte, 1–2 Feigen oder auch eine kleine Menge von Rosinen dazu.

3. In den Ansatz folgen darauf 1–2 Zitronenscheiben und frisch geschnittener Ingwer. Zum Entweichen der Kohlensäure muss das Gefäß so geschlossen werden, dass die Kohlensäure noch entweichen kann.

4. Im Anschluss wird das Gärgefäß an einem warmen Ort hingestellt. Nach wenigen Tagen kann man die Ginger Root Beer-Limonade verzehren. Dabei ist zu beachten, die noch vorhandenen Trockenfrüchte, sowie Zitronenscheiben und den Ingwer vorher zu entfernen.

Die Texte werden von Mitarbeitern der Firma Sanpuro verfasst und verwaltet.

(Visited 31 times, 1 visits today)